Zahlungsmethoden

Das Modul "Zahlungsmethoden" ist für Sie relevant, wenn Ihr Unternehmen mit Firmenkreditkarten arbeitet. Es ist also möglich, Ihre Kreditkartenausgaben mit ihren Belegen/hochgeladenen Ausgaben abzugleichen. Somit stellen Sie sicher, dass alle Zahlungen die mit einer Firmenkreditkarte getätigt wurden mit einem entsprechendem Beleg im System gesichert sind. 

Hierzu bietet Ihnen Declaree zwei Möglichkeiten:

 

1. Import der digitalen Kreditkartenabrechnung - Manueller PDF/CSV Upload

2. Data Feed

 

Einstellen von Zahlungsmitteln

Bevor Sie die Zahlungen die mit Ihrer Kreditkarte geleistet wurden abgleichen können, ist es wichtig, dass die jeweilige Kreditkarte in Declaree hinterlegt ist. Gehen Sie zu "Verwalten" > "Zahlungsmittel" und legen Sie dort die Kreditkarte mit einem Klick auf "Hinzufügen" an. 

Declaree___die_Reisekosten_App.png

 

Es ist wichtig, dass die letzten vier Ziffern der Karte im Namen des Zahlungsmittels angegeben werden (z.B. Kreditkarte 1234) und dass die Karte an dem jeweiligen Benutzer (Bevollmächtigter) zugewiesen wird. 

Declaree___die_Reisekosten_App.png

 

Insofern es für Ihre Buchhaltung relevant ist, kann einer Kreditkarte ein eigener Kreditor zugeordnet werden, der dann im Datenexport gesondert aufgeführt wird. Somit kann in der Buchhaltung u.A. zwischen erstattbaren und nicht-erstattbaren Ausgaben unterschieden werden. Für den Nutzer sieht die Eingabemaske in der Webapplikation folgendermaßen aus:

Declaree___die_Reisekosten_App.png

Wenn die Ausgabe nicht mit der Kreditkarte bezahlt wurde, dann wird als Zahlungsmethode "keine" ausgewählt. Das System unterscheidet hier nicht nach Bar- oder EC-Kartenzahlungen, da diese ebenfalls zu den erstattbaren Ausgaben gehören und somit nicht gesondert aufgeführt werden müssen.